Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Die IHHT

Die Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT) ist ein hocheffektives Training für den Energiestoffwechsel auf Zellebene. Ihr Körper besteht aus über 80 Billionen Zellen. In fast jeder dieser Zellen liefern die sogenannten Mitochondrien die nötige Zellenergie – sie sind die kleinen Kraftwerke einer jeden Zelle. Die IHHT verbessert die Arbeit dieser Zellkraftwerke. Zum einen werden durch die IHHT geschädigte Mitochondrien zerstört, zum anderen wird die Vermehrung gesunder Mitochondrien angeregt. Ihr Körper besitzt nach der Therapie Zellen mit vielen gesunden Mitochondrien.

Hypoxie und Hyperoxie?

Das Schlüsselelement der Energieproduktion der Mitochondrien ist der Sauerstoff. Daher kommt dem Sauerstoff bei der IHHT zentrale Bedeutung zu. Ihrem Körper wird kontrolliert Atemluft mit schwankendem Sauerstoffgehalt (unterschiedlichem Sauerstoffdruck) zugeführt. Eine Phase mit Sauerstoffmangel (Hypoxie) folgt auf eine Phase mit Sauerstoffüberfluss (Hyperoxie). Alle Zellen reagieren darauf und versuchen, diese zwei unterschiedlichen Reizphasen auszugleichen. Das ist der Kernprozess dieses Zelltrainings.

Was bewirkt die IHHT?
Dank der IHHT läuft die Energieproduktion in Ihren Zellen allmählich auf Hochtouren. Ihre allgemeine Leistungsfähigkeit erhöht sich und Sie fühlen sich geistig und körperlich vital.

Folgende Vorteile bietet die IHHT konkret:

  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen
  • Verbesserung der Energieproduktion der Zellen
  • Höhere Fettverbrennung
  • Bessere Durchblutung der Organe
  • Ausgleich des vegetativen Nervensystems (VNS)
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit (körperlich, geistig)
  • Leistungssteigerung des kardiovaskulären Systems (Herz, Gefässe)

Wie läuft die IHHT ab?

Wir beginnen die Behandlung mit einer sorgfältigen Aufnahme Ihres gegenwärtigen Gesundheitszustands. Sie setzt sich zusammen aus:

Das eigentliche Zelltraining erfolgt liegend und dauert in der Regel 45 Minuten. Sie atmen über eine spezielle Atemmaske ruhig ein und aus. Oftmals schlafen Sie während der Therapie ein. Währenddessen werden zentrale Messdaten erfasst. Die IHHT sieht gemeinhin elf Sitzungen im Wochenrhythmus vor. Die Stoffwechselmessung und die VNS-Analyse dienen der Steuerung der IHHT. Beide Analysen werden nach etwa fünf Sitzungen sowie am Ende der Behandlung wiederholt. Dies erlaubt uns, objektive Veränderungen zu bestimmen und – gepaart mit Ihrem subjektiven Befinden – zu einem Gesamtergebnis der IHHT-Behandlung zusammenzufassen.